Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fachschule Mobilität AG

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden die Grundlage für alle von der Fachschule Mobilität AG, Gurtenareal 36, CH-3084 Wabern (im Folgenden: FSM) geschlossenen Verträge.

1.2 Sie gelten in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung in Ergänzung des geltenden Rechts für die gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen der FSM und dem Kunden.

1.3 Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Partners werden nicht anerkannt, es sei denn die FSM stimmt ihrer Geltung ausdrücklich und schriftlich zu.

2. Leistungsbeschreibung

2.1 Die FSM bietet eine über die Domain fachschule-mobilitaet.ch erreichbare Ausbildungsplattform an. Im Mittelpunkt des Angebots stehen E-Learningkurse.

2.2 Gegenstand dieser Vertragsbedingungen ist die Teilnahme an den über die Ausbildungsplattform angebotenen Schulungen.

2.3 Die Ausgestaltung der Schulungen ergibt sich aus den Artikelbeschreibungen auf www.fachschule-mobilitaet.ch.

3. Vertragsschluss Allgemeine Mobilitätskurse

3.1 Die einzelnen Schulungsangebote der FSM sind auf unserere Website abrufbar und beschrieben.

3.2 Für Online-Schulungen ist die Bestellung via Bestellformular über www.fachschule-mobilitaet.ch oder per E-Mail an info@fachschule-mobilitaet.ch möglich. Die FSM bestätigt den Eingang der Bestellung per E-Mail und versendet gleichzeitig eine Rechnung. Mit Bezahlung der Rechnung kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und der FSM zustande.

4. Vertragsschluss CZV-Kurse

4.1 Die verbindliche Anmeldung erfolgt per Formular auf der Website oder per E-Mail. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Die Anmeldung wird unmittelbar nach dem Absenden des Anmeldeformulars per E-Mail bestätigt.

4.2 Aus organisatorischen Gründen behalten wir uns vor, Kurse zeitlich zu verschieben, zusammenzulegen oder den Durchführungsort zu ändern. Fällt ein Kursleiter aus, können wir einen Kursleiterwechsel vornehmen oder eine Stellvertretung einsetzen.

4.3 Um unsere Kurse unter optimalen Bedingungen durchführen zu können, ist eine maximale Teilnehmerzahl festgelegt. Bei ungenügender Teilnehmerzahl kann ein Kurs abgesagt werden. In einem solchen Fall wird das Kursgeld erlassen bzw. rückerstattet.

4.4 Meldet sich ein Teilnehmer nach der Buchung wieder ab, werden CHF 100.- verrechnet. Bei Abmeldung später als 4 Tage vor Kursbeginn oder Nichterscheinen am Kurs erfolgt kein Erlass bzw. keine Rückerstattung des Kursgeldes.

4.5 Für alle Kurse und Veranstaltungen schliessen wir jegliche Haftung für entstandene Schäden aus. Die Teilnehmer sind daher selbst für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Das Benutzen der Kurslokale erfolgt auf eigene Gefahr. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann die Fachschule Mobilität AG nicht haftbar gemacht werden.

4.6 Programm- und Preisänderungen sowie Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten.

5. Nutzungsbedingungen

5.1 Die nachfolgenden Nutzungsbedingungen regeln die Benutzung der Seite www.fachschule-mobilitaet.ch und die Teilnahme an den über die Website abrufbaren Schulungen der FSM.

5.2 „Nutzer“ im Sinne dieser Bedingungen ist die Person, die die Seite besucht und ggf. an den Schulungen teilnimmt. „Kunde“ im Sinne dieser Bedingungen ist der Vertragspartner der FSM, der die Schulungsleistungen erworben hat.

5.3 Die Teilnahme an den Schulungen ist grundsätzlich kostenpflichtig. Sie erfolgt auf Grundlage des Vertrags zwischen der FSM und dem Kunden, der dem Nutzer die Möglichkeit der Teilnahme an den Schulungen ermöglicht.

6. Geistige Eigentumsrechte

6.1 Die Schulungsmaterialien unterliegen urheberrechtlichem Schutz.

6.2. Die FSM räumt dem Kunden ein nicht-ausschliessliches, nicht übertragbares und auf die Laufzeit beschränktes Recht zur Nutzung der Schulungsmaterialien ein. In Ausübung dieses Rechts kann der Nutzer die online zur Verfügung gestellten Materialien abrufen.

6.3 Das Recht gemäss Ziffer 5.2 ist für die im Vertrag festgelegte Zahl von Nutzern beschränkt.

6.4 Jede darüber hinaus gehende Verwertung, insbesondere jede Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung der Schulungsmaterialien – auch in Auszügen – setzt eine ausdrückliche Genehmigung der FSM in Textform voraus.

7. Vergütung; Bezahlung

7.1 Die Vergütung ergibt sich aus dem jeweiligen Angebot.

7.2 Die Zahlungsmodalitäten werden jeweils produktbezogen dargestellt.

8. Haftung

8.1 Die FSM haftet nicht für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten oder Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betreffen. Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

8.2 Dies gilt auch zugunsten des gesetzlichen Vertreters, der leitenden Angestellten oder der Erfüllungsgehilfen der FSM.

8.3 Vertragswesentliche Pflichten der FSM im Sinne von Ziff. 7.1 sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmässig vertraut und vertrauen darf.

9. Schlussbestimmungen

9.1 Im Zeitpunkt des Vertragsschlusses bestehen zwischen der FSM und dem Kunden keine weiteren mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen oder Absprachen, die diesen Vertrag oder einen in diesem geregelten Vertragsgegenstand betreffen.

9.2 Es gilt das Recht der Schweiz.

9.3 Sind beide Vertragsparteien Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Bern.

9.4 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.